FUSSBALLSTADIEN DER WELT – STADION AN DER HÖLLENBERGSTRASSE / ASSMANNSHAUSEN

Aus diversen Gründen, wollen wir hier mal die schönsten Fußballplätze aufführen, derer wir habhaft werden können (man sollte nur davon absehen, dass ich nullkommanull Fußballspielen kann und die Frau auch nicht).

Heute waren wir mal wieder da, wo wir schon öfter waren, nämlich unterwegs zwischen Aul- und Assmannshausen (zwei mehr oder weniger pittoreske Ortschaften im Rheingau), und zwar am 8. April 2016 und am 10. Juli 2016, wo wir mit jeweils einem Döner auf der Bank saßen. Auf Bänken sitzen ist unser Joggen. Aber das kann man ja sehen. >:- (

Naja und dann dachten wir, das ist ja interessant, dass die deutsche Gesellschaft doch schon einige Anstrengungen unternimmt, Fußballplätze zu errichten. Und zwar auch da, wo man es nicht erwartet und ganz besonders verblüffend: Da wo auch niemand (mehr) lebt. Das wollen wir feiern. Hoch lebe die deutsche Gesellschaft.

Das heutige Stadion ist dann das Zweite aus unserer Reihe “Fussballstadien der Welt”. Das Stadion erreicht man über die Höllenbergstraße (L3034), die Assmannshausen mit Aulhausen auf sehr beschauliche, aber auch steile Weise miteinander verbindet. Und dann liegt da rechts das Stadion. Man ahnt es nicht. Und dann fährt man hoch nach Aulhausen und wendet das Fahrzeug und fährt zurück an den sich am Rande einer Art Urwald sich befindenden Parkplatz und geht dann ein paar Meter, sagen wir 234 Meter, mal so über den Daumen gepeilt und schon geht’s los. Zuschauer braucht man nicht befürchten. Man sollte aber die Bälle flach halten, sonst geht’s schnurstracks über den Zaun direkt in den Busch oder auf die “vielbefahrene” (Ironiefähnchen) Höllenbergstraße.

×

Comments are closed.